• Instagram
  • Facebook Social Icon

©2019 by StF messerli ag  | Nicole Fankhauser

NACHHALTIGKEIT

Kann Bauen nachhaltig sein?

Dies ist eine sehr gute Frage und im Tenor der heutigen Zeit, wohl nur mit Nein zu beantworten. Denn was steht gegenwärtig nicht unter Generalverdacht irgendwie mit irgendwas unverträglich oder schädigend zu sein.

 

Aber…

In Jurten mit Tierfell wohnen, können und vor allem «DÜRFEN» wir heutzutage nicht mehr.

 

Dies bedeutet für uns und unser Verständnis von Nachhaltigkeit, dass wir Produkte einsetzten, die den geringstmöglichen Fussabdruck bei der Produktion und Verarbeitung in unserer Umwelt hinterlassen. Im Weiteren ist für uns ein wichtiger Aspekt die Langlebigkeit und das Recycling unserer Produkte. Nur so kann der Aufwand für die Herstellung und auch der Entsorgung oder des Recyclings in ein erträgliches Mass für unsere Umwelt gebracht werden.

 

STF MESSERLI AG

Was WIR tun...

METALLE

Wie nachhaltig können diese sein?

Alu Lupenblech.JPG

FLACHDACH MATERIALIEN

Darum Soprema

STF MESSERLI AG

 

STROMPRODUKTION

Wir produzieren unseren Strom selbst. Mit unserer Solarenergie können wir die Gebäude betreiben und nicht nur das; zusätzlich können wir 2 Fahrzeuge mit dem selber produzierten Strom betreiben!

METALLE

 

GESCHICHTE - PRODUKTION

Metalle haben im wahrsten Sinn des Wortes eine Uralte Tradition. Bereits 2200 v.Chr. wurden Metalle verarbeitet, was dieser Zeit auch ihren Namen gab; Bronzezeit. Nicht nur  die Herstellung von Werkzeugen oder Waffen wurde durch Metall möglich, auch wurden Gegenstände wie Schmuck oder etwa die Himmelsscheibe von Nebra aus Metall hergestellt.

Die Herstellung der Metalle und Bleche ist auch heute noch sehr energieintensiv. Wenn man den Energieverbrauch der Herstellung jedoch ins Verhältnis zur Lebensdauer stellt, ist der Energieaufwand verschwindend gering. Denn Metalldeckungen sind nicht nur Unterhaltsarm sondern können Jahrhunderte überdauern!

FLACHDACHMATERIALIEN

 

DARUM SOPREMA

NACHHALTIGKEIT BEDEUTET FORTSCHRITT

Auf die aktuellen Bedürfnisse der Menschen einzugehen, ohne die Interessen der zukünftigen Generationen zu gefährden, muss selbstverständlich sein. Dabei geht es darum, die Aspekte des wirtschaftlichen Wachstums und der Ökonomie mit denjenigen des gesellschaftlichen Wandels und des Respekts gegenüber der Umwelt zu vereinen.

Aufbau Warmdach.jpg