top of page

WILLKOMMEN

HANDWERK HAT GOLDENEN BODEN ....

Diese Aussage ist aus mehreren Gründen richtig, denn es ist unwahrscheinlich, dass unser Handwerk zu 100% automatisiert wird oder dass der Mensch nicht mehr in Gebäuden wohnt.

Und gerade der Automatisierung stehen wir offen gegenüber, weil sie unseren Arbeitsalltag erleichtern oder vereinfachen kann. Stellen Sie sich heute noch eine Maschine vor, die nicht mit Strom betrieben wird. (Nicht, dass es das nicht mehr gäbe!!)

Individualität findet heute nicht nur in der Mode, im Lebensstil oder in der Ernährung statt. Auch Gebäude sollen die Einstellungen und Vorstellungen ihrer Bewohner nach außen tragen.

Damit gewinnt die Gebäudehülle an Bedeutung...   ...was unweigerlich wieder zum HANDWERK führt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken unseres HANDWERKS und ja, wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören, zu lesen oder zu sehen!

MITARBEITER

OHNE HÄNDE GEHT NICHTS...

und Hände, die etwas können, sind gefragt! Aber auch Wissen und Erfahrung sind wichtige Grundlagen für gutes HANDWERK.

Das fördern wir, indem wir junge Menschen ausbilden und Weiterbildungen nach der Grundausbildung ermöglichen.

Und hätten Sie es gewusst?

Der Polier steht auf einer Stufe mit dem Bachelor und der Meister auf einer Stufe mit dem Master.

Mit unseren HÄNDEN versetzen wir vielleicht keine Berge, aber wir schaffen Werte, die nicht so schnell vergehen.

WERKSTATT

WERTARBEIT BRAUCHT MODERNE PRODUKTION...


Wir messen, fertigen und montieren. Und damit aus dieser Arbeit ein Produkt wird, mit dem alle zufrieden sind, brauchen wir Maschinen.

Wenn in der Produktion nicht nur auf Althergebrachtes zurückgegriffen wird, eröffnen sich auch neue Möglichkeiten bei der Umsetzung von Kundenwünschen.

Maschinen sollen unterstützen, nicht ersetzen. Und dazu beitragen, dass unsere WERTARBEIT unsere Anforderungen und die des Kunden widerspiegelt.